Logo Archaeo | 3D

Ortsakten

Ortsakten sind eine Sammlung einzelner Dokumente, sortiert nach Gemarkung und Fundstelle. R. Heynowski, Ausgrabungen in Sachsen 2, 171, Abb. 7 ©LfA 2010.

Eine Ortsakte ist eine Sammlung von Dokumenten, die über die Archäologie in einer bestimmten Gemarkung Auskunft geben. Erfasst werden Meldungen über Funde und Fundstellen, Briefwechsel, Grabungsberichte, Zeitungsausschnitte und Fotos sowie die amtliche Korrespondenz. Für jede der 3838 sächsischen Gemarkungen existiert eine solche Akte. Die ältesten Aufzeichnungen gehen in das 19. Jahrhundert zurück. Seit 1930 werden die Dokumente systematisch gesammelt. Heute stellen die Ortsakten die wichtigste Wissensquelle zu archäologischen Funden in Sachsen dar.

Für den Großteil der Fundstellen, für die keine aktuelle oder jüngere Grabungsdokumentation vorliegt, sind die Ortsakten die wichtigste und oft einzige Quelle, um an Informationen zu den Fundstellen zu gelangen. Darum ist für ArchaeoSN die Arbeit mit den Ortsakten grundlegend. Ausgewählte Skizzen, Korrespondenzen, alte Pläne oder Fotografien aus den Ortsakten sind eine wichtige Bildquelle für ArchaeoSN.

Bereits vor einigen Jahren hat man mit dem gezielten Digitalisieren der Akten begonnen, ob die Jahrzehnte alten Dokumente zu schonen und gleichwohl eine gezieltere, schnelle Online-Recherche zu ermöglichen. Inzwischen ist bereits der Großteil der Ortsakten vollständig online mit dem internen Recherche-Tool abruf- und einsehbar. Auf diese Weise soll auch die nachhaltige Sicherung der Dokumente gewährleistet werden.

Jeder der ein öffentliches Interesse an der Nutzung der Ortsakten nachweist (z. B. die wissenschaftliche Bearbeitung), kkann die Dokumente nach Anmeldung und innerhalb der Dienstzeiten im Landesamt für Archäologie einsehen. Dazu ist eine schriftliche Anmeldung beim zuständigen Referenten erforderlich. Weitere Informationen: Ortsakten – Archäologie in Sachsen – sachsen.de

Blick ins Aktenarchiv. R. Heynowski, Ausgrabungen in Sachsen 2, 171, Abb. 8 ©LfA 2010.
Creativ Common Lizenz Logo CC BY-NC 4.0