Logo Archaeo | 3D

Burgen & Schlösser

Mit dem Ausbau des Feudalismus entwickeln sich im Laufe des Hochmittelalters aus den Turmhügelburgen zunehmend Steinburgen mit massiver Wehrarchitektur. Sie sind Ausdruck von Macht sowie Herrschaft und wurden zum Schutz und zur Kontrolle von Regionen oder von Handelsrouten errichtet. Oftmals dienten sie dabei auch einer adeligen Familie als Wohnsitz oder waren bloß Verwaltungssitz der umliegenden Besitztümer. In der Frühen Neuzeit wurden wichtige Burganlagen oder Städte oft zu Festungen ausgebaut. Herrenhäuser, Rittergüter und Schlösser waren hingegen eher selten durch zusätzliche Wehranlagen befestigt. Dennoch sind sie bis in die Moderne ein wichtiges Zeugnis der feudalen Gesellschaft und des Selbstverständnisses des Adels als „Erstem Stand“.

Creativ Common Lizenz Logo CC BY-NC 4.0